Donnerstag, 25. Februar 2016

Kinderbuchwochen: Ein wahrer Schatz zu Beginn

Gestern war ich auf der Kinderbuch-Pressemesse diverser Verlage im schnuckligen Café Zimt & Zucker in Stuttgart eingeladen – ein sehr schöner Vormittag, zu dem mich Monsieur Mignon (im Grüffelo-Pulli) begleiten durfte. Ich freue mich schon sehr, Euch in den nächsten Wochen einige der kreativen, lustigen und wundervollen Neuerscheinungen vorzustellen und fange auch heute schon an mit einem tollen Buch, das ich gestern gleich als Rezensionsexemplar mit nach Hause nehmen durfte:

Wie laut ist leise? Mit allen Sinnen die Welt entdecken

Ein schöner Titel für ein zauberhaftes Buch, das die Phantasie der Kinder durch lustige, kindgerechte Fotos anregt und die Kinder mit spannenden Fragen zum Nachdenken bringt.
 
Wie laut ist leise? - mit allen Sinnen die Welt entdecken



Die Autorin Mille Foli hat für dieses kreative Fotobilderbuch sehr viel Zeit mit Kindern beim Spielen verbracht, diese fotografiert und ihre ins Philosophische gehenden Kinderfragen zusammen mit den Fotos auf Doppelseiten gebracht, die Eltern und Kinder dazu einladen, gemeinsam auf Entdeckungsreise zu gehen.



Fragen wie „Können Beine umarmen?“ oder  „Kann man in Wiesen tauchen gehen?“ führen mitsamt der passenden Bilder zu erstaunlichen Gesprächen. Ältere Kinder können optimal über die Fragen philosophieren, für unseren Kleinen waren schon die Bilder so anregend, dass wir die Fragen dazu erstmal gar nicht vorgelesen haben. Er hat alleine aufgrund der schönen und lustigen Bilder angefangen, Geschichten dazu zu erfinden: Was sind das für Kinder, womit spielen sie und warum... was passiert wohl als nächstes?



Mille Foli ist mit diesem Buch ein kommunikations- und phantasiefördernder Volltreffer gelungen: Ein Buch mit wenigen Worten und schlichten Fotos, das Kinder zu Gedankenreisen anregt und viele schöne Erzähl- und Diskutier-Stunden mit sich bringt. Nicht nur für zu Hause eine fabelhafte Idee, sondern auch für Kindergärten. Ich habe Monsieur Mignons Erzieherin heute morgen schon davon vorgeschwärmt und werde es ihr bestimmt bald ausleihen.

Fazit: Eine kommunikative Schatzkiste für Kindergartenkinder und deren neugierige Eltern, die die Kreativität auf kindgerechte Weise anregt.



1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für den spannenden Tipp! Ich bin gespannt auf deine nächsten Rezensionen.

    AntwortenLöschen