Samstag, 11. Juli 2015

Natürlicher Deoschutz ohne Aluminium

Sicher kennt Ihr die Diskussion darüber, ob das in den meisten Deos enthaltene Aluminium Brustkrebs auslösen kann. Da man nicht ganz sicher sein kann, dass das porenverengende und damit schweißhemmende Aluminium wirklich unbedenklich ist, sollte man vorsichtshalber auf Deos umsteigen, die diesen Stoff nicht enthalten. Seit langem bin ich auf der Suche nach einer aluminiumfreien Alternative zu meinem Rexona-Deo – das einzige, was bisher bei mir volle Wirkung zeigte und seit letztem Jahr nicht mehr auf dem Markt ist (Biorhythm).



An diesem Artikel bzw. dem dazugehörigen Test von drei Naturkosmetik-Deorollern und einen -Spray sitze ich seit Wochen – und bisher habe ich leider kein alufreies Deo gefunden, das bei mir den selben Effekt hat wie das alte Rexona (wobei das die neuen Rexona Deos auch nicht schaffen...). 

Der Grund dafür ist einfach zu erklären: Schließlich ist Aluminium ein Antitranspirant, das bedeutet: Es verschließt die Poren, so dass wir gar nicht ins Schwitzen kommen bzw. das eben gar nicht mehr möglich ist. Das schafft leider kein Naturdeo und daher fängt es dann eben doch irgendwann an, zu müffeln – aber dann wenigstens nach schönen Naturdüften wie Salbei oder Limitte, die den Bakterienduft erstmal so lange überdecken, bis man sich schnell frisch machen und eine neue Schicht Naturdeo auflegen kann. Ein 24- oder wenigstens 16-Stunden-Deo gibt es unter den alufreien leider (für meine Schwitzintensität) noch nicht, auch wenn es die Hersteller gerne so präsentieren.
Heute stelle ich Euch einige nette Produkte vor, die ich – abgesehen von der fehlenden Langzeitwirkung – ganz gut finde:



Das Fruchtige: Primavera Frischedeo Ingwer Limette
Der erfrischende Deoroller soll dank antibakteriellem Kalamansiextrakt, Ingweröl und Salbeiwasser sowie antiseptischem Limettenöl 24 Stunden vor Körpergeruch schützen – bei mir funktioniert das leider nicht.  Bei den derzeitigen, sehr hohen Temperaturen merke ich nach ca. drei bis vier Stunden die ersten unangenehmen Gerüche. Dennoch ein angenehmes und sehr schön pflegendes Deo, es enthält auch Aloe Vera – super für empfindliche Haut und erfrischend duftend.


Die Sportliche: Dr. Hauschka Salbei Deomilch
Von Dr. Hauschka gibt es gleich zwei tolle Deo-Roller ohne Aluminium – einen mit Rose für eher stressige Situationen und einen mit Salbei für sportliche Aktivitäten. Ich habe den mit Salbei-Minze getestet und finde ihn im Vergleich zu den anderen alufreien Deorollern wirklich super. Der Geruch mag nicht jedermanns Sache sein, doch das ist der einzige Deo-Roller, der ein anstrengendes Ergometertraining bei 25 Grad überstanden hat und auch im Freien bei Hochsommertemperaturen seine Wirkung zeigt. Allerdings versagt dieser wieder in (psychischen und emotionalen) Stresssituationen – dafür soll ja die Version mit Rose besser sein, also muss man vielleicht immer beide mit sich herum tragen und situativ auftragen? Vielleicht kriegt Dr. Hauschka es ja bald hin, beide Deos zu verbinden, so dass eines den ganzen Tag ausreicht? Das wäre wirklich super...


Das Erfrischende: Alverde Fresh Deo Roll-on Meeresalge Bambus
Auch Alverde verspricht 24-Stunden-Schutz dank Meeresalge, Bambusextrakt sowie Aloe-Vera-Saft. Doch genau wie bei Primavera versagt es bei über 30 Grad nach bereits drei bis vier Stunden. Sein Vorteil: Es hinterlässt keine unschönen Flecken auf der Kleidung und riecht aquatisch-frisch und leicht herb – also auch etwas für die Herren der Schöpfung.


Das Milde: DadoSens DeoSensitive Deo Spray 24h
Von DadoSens gibt es ein ganz neues, mildes Deo Spray ohne Aluminiumsalze. Das freut mich schon mal sehr, denn ich bin eher ein Freund von Sprays als von Rollern. Auch hier das 24-Stunden-Versprechen und der Hinweis, dass das Deo so mild ist, dass es sogar Neurodermitiker vertragen. Aloe Vera soll zur Beruhigung der Haut beitragen und Süßholzwurzel wirkt entzündungshemmend. Bevor die hohen Temrperaturen eingesetzt haben, war dies mein absoluter Favorit und hat an unstressigen Tagen und bei leichtem Sport tatsächlich bis abends durchgehalten. Doch nun, bei über 30 Grad, macht auch dieses Deo zu früh schlapp. Schade...


Fazit: Leider habe ich mein perfektes Deo noch nicht gefunden. Und so wechsle ich täglich, je nachdem, was ansteht: Sport = Dr. Hauschka, Schreibtischarbeiten = Dadosens, unterwegs mit Monsieur Mignon = Alverde, Gartenparty = Primavera. Ich habe nun einfach, wenn ich unterwegs bin, immer ein paar Feuchttücher und ein Ersatzdeo dabei, so dass ich mich unterwegs auffrischen kann. Ist mir immer noch lieber als wieder zu Alu-Deos zu greifen.

Bezugsquellen:

Alverde Fresh Deo Roll-on Meeresalge Bambus, ca. 2 Euro, erhältlich bei DM

Primavera Frischedeo Ingwer Limette – 50 ml – ca. 10 Euro

Dr. Hauschka Salbei Deomilch – 50 ml,  – ca.10,50 Euro

DadoSens DeoSensitive Deo Spray 24h – 75 ml – ca. 11 Euro

Kommentare:

  1. Das Alverde Deo kenne ich noch gar nicht. Aber es hört sich richtig gut an.
    Ich werde es mir auf jeden Fall anschauen.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,

      gestern habe ich bei DM gesehen, dass es noch 2 weitere Duftrichtungen bei den Alverde-Deos gibt. Werde die demnächst auch mal ausprobieren...

      Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße
      Jenny

      Löschen