Mittwoch, 22. April 2015

Astaxanthin – der neue Beauty-Wunderwirkstoff

Astaxanthin kenne ich schon sehr lange als Nahrungsergänzungsmittel, doch inzwischen hat der natürliche Wunderwirkstoff und Radikalfänger auch Einzug in die Welt der Pflegeprodukte gefunden. Heute stelle ich Euch mal genauer vor, was sich hinter diesem komplizierten Namen verbirgt:





Astaxanthin ist ein natürlicher, roter Farbstoff aus der Mikroalge Haematococcus Pluvialis, der aber auch dafür sorgt, dass die Alge selbst unter extremsten Bedingungen, wie zum Beispiel zu wenig Sauerstoff über lange Zeit, überlebt. Dieser zellschützende Farbstoff reichert sich auch in extrem hoher Konzentration in den Muskeln von Lachsen oder Hummern an und verleiht diesen ihre rötliche Farbe. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die unglaubliche Energieleistung von Lachsen,  tausende Kilometer flussaufwärts gegen die Strömung zu schwimmen, nur aufgrund der Zellschutzfunktion des Astaxanthins erbracht werden kann.

Viele Sportler nehmen Astaxanthin ein, da es die Kraft verstärkt, die Muskulatur schützt und sie nach dem Training schneller regenerieren lässt. Auch bei Augenkrankheiten und Entzündungsprozessen wird das natürliche Mittel gerne eingesetzt. Es zählt aber auch zu den stärksten natürlichen Antioxidantien der Welt. Studien zufolge ist seine antioxidative Kraft 500 Mal stärker als die von Vitamin E. Das bedeutet, es schützt unsere Haut und den Organismus vor freien Radikalen, die zum Beispiel für unliebsame Fältchen oder trockene Haut  sorgen und die Spannkraft mindern. Auch sonnenempfindlichen Personen wird dazu geraten, Astaxanthin vorbeugend im Urlaub einzunehmen, da es die negativen Effekte der UV-Strahlung vermindert und Sonnenallergie verhindern kann.

Zuerst gab es Astaxanthin nur als Energiebooster in Form von Nahrungsergänzungsmitteln. Meine Mutter nimmt die reinen Astaxanthinkapseln seit vielen Jahren an Tagen, an denen sie einfach körperlich schlapp, müde oder unkonzentriert ist. Auch ich habe sie schon häufig genommen und zum Beispiel auf die Reise nach China als Schutz vor Feinstaubbelastung und Sonne mitgenommen. Denn Astaxanthin macht nicht nur fit, sondern hat ja auch den schönen Beauty-Nebeneffekt, dass es als Radikalfänger vor Fältchen und Umweltbelastung schützt.

(Für weitere Infos und Links zu diversen wissenschaftlichen Studien, schaut Euch mal diesen englischen Artikel von Sozy Cohen an: http://www.huffingtonpost.com/suzy-cohen-rph/astaxanthin_b_2750910.html)

Nun konnte ich zwei besondere Nahrungsergänzungsmittel und tolle neue, Beautyprodukte mit Astaxanthin für Euch testen – 3 Seren für verschiedene Hautbedürfnisse und 2 Produkte für den Körper – und stelle Euch hier die Ergebnisse vor.

 

Energie für unterwegs 


Diese kleinen Sachets sind seit der Testphase immer in meiner Handtasche mit dabei, denn die Kombi aus Astaxanthin, Vitamin C und Koffein bringt schnell neue Energie – und man kann die Micropearls von Bärbel Drexel ganz einfach ohne Wasser auf der Zunge zergehen lassen.


Das Koffein ist niedriger dosiert als in Kaffee, wirkt aber länger und bringt den Körper nicht so in Stress bzw. hat auch nicht so viel Säure wie Kaffee. Man wird innerhalb von Minuten wacher, aufmerksamer (auch gut für lange Autofahrten) und generell fitter. 

Empfehlenswert für alle Mamis, die sich ab und zu schlapp fühlen und einen kleinen, natürlichen Energieschub brauchen. Das ist nämlich das Gute an den Bärbel Drexel Produkten: Hier wird keine Chemie reingemischt – alle Nahrungsergänzungsmittel und natürlich auch die Naturkosmetik (seht unten beim Serum) sind naturrein und sehr gut verträglich.

Bärbel Drexel Astaxanthin Micro Pearls Sofort-Effekt, 40 Sticks, ca. 35 €


Nahrungsergänzung gegen Prüfungsstress


Im Oktober steht bei mir eine große Prüfung an und ab sofort sollte ich mich wirklich täglich hinter die Bücher klemmen. Doch Ihr kennt das wahrscheinlich: Die Nächte sind zu kurz, die Dreifachbelastung aus Job, Kinder und Haushalt stresst einen und die Konzentration sinkt in den Keller. Daher habe ich die Bärbel Drexel Astaxanthin Mental Fit Kapseln getestet, die geistige Leistungsfähigkeit unterstützen und für ein vitales Gedächtnis, gute Konzentration und ein gestärktes Nervensystem sorgen sollen.


Wie das, fragt Ihr Euch jetzt sicherlich? Natürliches Astaxanthin hat eine hohe Bioverfügbarkeit und ist in der Lage, direkt im Gehirn zu wirken. In einer placebo-kontrollierten Studie* zum Thema Alzheimer-Prävention wurde herausgefunden, dass durch die Einnahme von Astaxanthin die Amyloid Beta-Peptide signifikant reduziert werden können. Eine geringe Amyloid Beta-Peptidkonzentration beeinflusst die Gedächtnisfunktionen in positiver Weise.

Neben dem Hauptwirkstoff Astaxanthin ist in den Mental-Fit Kapseln auch ein nervenstärkender Vitamin-B-Komplex sowie ein hoher Anteil an Ginkgoextrakt und Folsäure enthalten. Diese Kombination an Wirkstoffen soll den Körper bei erhöhter geistiger Belastung unterstützen. Ginkgo ist ja auch ein bekannter Wirkstoff fürs Gedächtnis – er trägt zu einer besseren Sauerstoffversorgung des Gehirns bei und schützt die Gefäßwände.

Ich bin überrascht, wie schnell die Kapseln wirken. An den Tagen, an denen ich sie morgens nehme, sitze ich länger und konzentrierter am Schreibtisch. Ob die Mental Fit Kapseln einen besseren Effekt haben als die normalen Astaxanthinkapseln, kann ich noch nicht sagen, denn auch diese machen mich ja auch schon fit, doch ein Effekt ist auf jeden Fall schnell bemerkbar.

Bärbel Drexel Astaxanthin Mental Fit, 40 Kapseln, ca. 40 €, 

*Kiko T, Nakagawa K, Satoh A, Tsuduki T, Furukawa K, Arai H, Miyazawa T, Amyloid β levels in human red blood cells., PLoS ONE, 2012, 7, 11, e49620, doi: 10.1371/journal.pone.0049620.  http://www.isrctn.com/ISRCTN42483402



Strahlende Haut mit einem Astaxanthin Gesichtsöl


Biotherm hat den Wunderwirkstoff nun in ein innovatives Produkt gepackt, das die Ausstrahlung verbessert und die Haut schützt: Liquid Glow ist ein Ölkonzentrat, welches dank Astaxanthin für eine „sofort glattere, geschmeidigere Haut voller Ausstrahlung“ sorgen soll.


Es gibt vier Anwendungsmöglichkeiten für Liquid Glow:
1. Schutz für tagsüber: einen Tropfen LIQUID GLOW auf dem Handrücken mit Eurer üblichen Gesichtspflege mischen und als Tagesmix für zusätzlichen Schutz vor freien Radikalen auftragen. Ich mische es auch gerne mit Make-up, wenn ich darunter keine Tagescreme auftrage.
2. Detox über Nacht: für einen intensiven Detoxeffekt einfach 3 Tropfen abends auf dem gesamten Gesicht verteilen.
3. Ausstrahlung auffrischen, indem man einzelne Tropfen dorthin auftupft, wo mehr Glow gewünscht ist (z.B. die Wangen)
4. Als Maske: 4 Tropfen auf dem gereinigten Gesicht 10 Minuten lang einwirken lassen -  das sorgt für eine tolle Ausstrahlung.

In der Tat strahlt meine Haut nach dem Auftragen gleich viel mehr, als Maske angewendet wirkt es zudem wie ein Feuchtigkeitskick bei angespannter Haut und schenkt mir ein angenehmes Hautgefühl. Ich mische es daher inzwischen täglich morgens entweder mit meiner Tagescreme oder mit der Foundation und fühle mich rundum geschützt.

Das Produkt ist nicht an einem bestimmten Hauttyp angepasst und lässt sich wirklich einfach mit jeder Pflege und sogar Make-up mischen. Die Anwendung ist dank der Pipettenflasche ziemlich praktisch und es genügen wirklich einzelne Tropfen, so ist das Produkt sehr ergiebig. Obwohl es ein Öl ist, fettet es nicht, sondern fühlt sich eher samtig an. Es ist also auch für fettige oder Mischhaut geeignet und schützt schon jugendliche Haut vor Umweltbelastung und vorzeitiger Hautalterung.


Biotherm Skin Best Liquid Glow, 30 ml, ca. 40 Euro, 
seit März 2015 erhältlich, z.B. hier


Feuchtigkeitsbooster für Sensibelchen


Das Konzentrat für empfindliche Haut von Isomers enthält neben Astaxanthin vor allen Ceramide, die irritierte Haut aufbauen und schützen. Aber auch Kräuter- und Pflanzenextrakte, wie Winterlinde, Zypresse oder Kaktusfeige, schenken empfindlicher Haut Entspannung schenken und stärken sie.



Das Serum hat mich nach der Chinareise gerettet, da ich mit total ausgetrockneter, unreiner Haut von meiner letzten Station Peking zurückkam. Die Auswirkungen der furchtbar schlechten Luft in Chinas Hauptstadt habe ich zuerst an der Haut gespürt sowie an total trockenen Augen und einer dauerdurstigen Kehle. Nach ein paar Intensivbehandlngen mit dem Isomers Konzentrat ist es rasch besser geworden.

Es ist fettfrei und kann auch bei sensibler Mischhaut optimal angewendet werden. Momentan trage ich es jeden Abend nach der Reinigung auf und lassen es gut einziehen, bevor ich dann noch eine Nachtcreme benutze. An Tagen, an denen ich meiner Haut nicht zu viel auftragen möchte, nutze ich das Konzentrat alleine. Selbst Rötungen lassen damit schnell nach und für durstige Haut ist das kleine Fläschchen wirklich perfekt.

Isomers Gesichtspflege-Konzentrat Ceramide Pro, 30 ml, ca. 45 Euro, 


Energieschub für trockene, reifere Haut


Bärbel Drexel bietet seit fast 20 Jahren schon  Nahrungsergänzung für eine natürlich schöne, jugendlich aussehende Haut. Neben den tollen Nahrungsergänzungspräparaten mit Astaxanthin hat die Marke seit zwei Jahren auch Pflegeprodukte mit dem Astaxanthin Anti-Age-Complex im Programm, die alle NATRUE-zertifiziert und dermatologisch getestet sind.



Ich durfte das Astaxanthin Intensiv Serum testen: Es ist laut Pressemeldung ein hoch konzentrierter Feuchtigkeitsbooster, der der Haut gleichzeitig Elastizität verleiht und Fältchen vorbeugen kann. Für den pflegenden Effekt sorgen Jojoba- und Kamelienöl, Feigenkaktus-Extrakte, Vitamin C & E sowie viele weitere, naturreine Pflanzenextrakte.

Das Serum fühlt sich sehr fein an, riecht schön fruchtig und macht die Haut sofort geschmeidig. Es kann tagsüber und nachts unter der jeweiligen Pflegecreme aufgetragen werden und stärkt die Abwehrkräfte der Haut. Sie fühlt sich tatsächlich nach wenigen Anwendungen praller an und – wie bei Liquid Glow – strahlt sich auch ein wenig von innen.

Leider ist mir das Intensivserum ein bisschen zu reichhaltig, so dass ich es an meine Mutter weitergegeben habe, die ebenfalls ganz begeistert davon ist und zu deren Hauttyp es optimal passt. Also vielleicht eher eine Empfehlung für trockene, etwas reifere Haut und ein toller Geschenketipp für Muttertag. Was ich selbst aber gerne noch testen würde, ist die passende Augencreme dazu, denn in diesem Bereich ist meine Haut auch schon sehr trocken und hat Fältchen. Vielleicht gibt es ja bald an dieser Stelle eine Rezension dazu ;)

Bärbel Drexel Astaxanthin Naturkosmetik Intensiv Serum, 30 ml, ca. 30 Euro, 


Sonnenschutz für überempfindliche Kinderhaut


Dass Astaxanthin in Sonnenschutz eingesetzt wird, ist für mich nach all den Infos sonnenklar – doch bisher gibt es nur eine Marke, die das auch macht: Dado Sens. Die Marke kennen vielleicht diejenigen unter Euch, die unter Hautproblemen oder Allergien ledern, denn Dado Sens bietet dermatologische Produkte auf natürlicher Basis an.


Die Sonnenpflegeprodukte von Dado Sens eignen sich vor allem bei trockener, empfindlicher und (sonnen)allergiegefährdeter Haut, zum Beispiel auch bei Neurodermitis, Rosacea und Psoriasis. Es gibt zwei eigene Kinderprodukte, die  natürliche Pflegeöle wie Mandelöl, Jojobaöl und westafrikanische Sheabutter aus Bio-Anbau enthalten, um die Haut zu schützen und nach der Sonne zu regenerieren. 

Die von uns getestete, neue Sonnencreme ist auf natürlicher Basis hergestellt, aber kein Naturkosmetikprodukt, denn der enthaltene Sonnenschutzextrakt „SymHelios“ ist ein chemischer Filter. Daher gibt es auch kein Problem mit dem „Weißel-Effekt“: Sie lässt sich gut auftragen, zieht schnell ein, und bietet einen super Sonnenschutz den ganzen Tag lang.

In der Kids Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 ist Astaxanthin als Zellschutz enthalten und ersetzt so Vitamin E, das bisher in zahlreichen Sonnenprodukten den UV-Stress von der Haut regenerieren sollte. Da Astaxanthin um ein Vielfaches stärker ist, setzt Dado Sens nun als erster Hersteller diesen natürlichen Zellschutz in der Sonnenpflege ein.

Die Kids Sonnencreme LSF 50 ist wasserfest und enthält keine Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe oder Parabene. Auch auf Mineralöle, Silikone, PEG, Natriumlaurylsufat oder andere bedenkliche oder reizende Inhaltsstoffe wird verzichtet. Daher wird sie selbst von Allergikern oder Sensibelchen wie Monsieur Mignon und mir sehr gut vertragen und ist unsere Kaufempfehlung für alle, die physikalische Filter aufgrund des Weißelns nicht kaufen wollen, sich aber dennoch eine „möglichst natürliche“ Sonnenpflege wünschen.
  
DadoSens Sun Kids Sonnen-Creme LSF 50, 125 ml, ca. 20 €,


Verwöhnpflege für den ganzen Körper


Das neue, limitierte Dry Body Oil Fresh von Annemarie Börlind regeneriert trockene Körperhaut in Sekundenschnelle mit natürlichem Squalan und dem Öl aus den Samen des weißen Daikon-Rettichs. Jojoba- und Kamelienöl sollen zusätzlich für streichelzarte Haut sorgen.


In diesem veganen Luxusöl ist Astaxanthin für einen feuchtigkeitsspendenden Zellschutz zuständig. Die limitierte Edition „fresh“ hat zusätzlich einen fruchtigen Sommerduft, der die Sinne erfrischt und sehr angenehm duftet.

Auch hier kam das Pridukt gerade passend nach dem Chinareisen-Hautstress. Normalerweise nutze ich selten Bodyprodukte, doch nun hatte ich ein Bodyoil dringend nötig und bin froh, dass dieses gerade zur Hand war. Er riecht toll und pflegt die irritierte oder feuchtigkeitsarme Haut ganz intensiv.  Obwohl so viele Öle enthalten sind, zieht das Body Oil superschnell ein und fettet nicht. Am besten trägt man es nach dem Duschen auf und kann sich gleich danach anziehen, ohne dass es Flecken gibt. Perfekt!

Annemarie Börlind BODY LIND Dry Body Oil fresh, 100 ml, ca. 19 €, hier erhältlich





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen