Samstag, 28. Februar 2015

Travel Beauty ,Teil 1 – up in the air

So, jetzt geht es also richtig los mit der Travel Beauty Reihe: Im ersten Teil beschäftigen wir uns mit den Must-Haves fürs Flugzeug. Wie ihr ja inzwischen wisst, werde ich in 3 Wochen gleich für 12 Stunden im Flugzeug sein – da muss also wohl überlegt werden, was mit nach China darf. 


Meine Mini-Must-Haves für den Flug


Leider darf der hübsche Kosmetikkoffer nicht mit, denn es gibt ja noch immer die Regelung, dass man Flüssigkeiten (und dazu gehören leider auch Cremes, Lipgloss, Mascara etc.) nur bis zu einer Größe von 100 ml mit an Bord nehmen darf... und auch nur so viele, wie in einen 1-Liter-Zipbeutel reinpassen. Also sollten die Beauties, die mitkommen, möglichst klein und vielseitig sein.


Die Alleskönner-Creme



Must-Have Nummer 1 für Langstreckenflüge ist aufgrund der trockenen Luft natürlich eine Feuchtigkeitscreme. Diese hier ist von First Aid Beauty und kann praktischerweise für Gesicht, Körper und Hände verwendet werden. Mit 59 ml Inhalt ist die Tube das größte Teil in meinem Zipbeutel, aber eben auch das wichtigste.
Die Ultra Repair Cream schenkt der irritierten Haut in hohen Höhen ganz viel Feuchtigkeit dank Inhaltsstoffen wie Hafer, Sheabutter und Eukalyptus-Öl. Ceramide sorgen für eine sofortige Beruhigung und Erholung. Der markeneigene First Aid Beauty Antioxidant Booster schützt die Haut vor Schäden durch freie Radikale – und davon gibt es im Flugzeug aufgrund der Höhenstrahlung ja eine ganze Menge. Die Creme enthält keine Parabene, chemische Substanzen, die Irritationen auslösen könnten oder Farbstoffe und ist daher auch optimal für sensible Haut geeignet.


Feuchtigkeits-Kick


Ein Klassiker und mit dabei auf jedem Flug ist natürlich das Avène Thermalwasserspray im Mini-Format. Eine Beschreibung für den Einsatz bei Kindern findet Ihr auch bei meinen Handgepäck-Lieblingen vom letzten Jahr. Für eine kurze Erfrischung zwischendurch auf dem Flugzeugsitz, ohne dass man zur Bordtoilette oder sich gleich das ganze Gesicht eincremen muss, ist das Spray perfekt. Und während des Urlaubs dient es dann dazu, das Make-up zu fixieren, damit es den ganzen Tag lang hält.


Was Lippen lieben


Als nächstes sind die Lippen an der Reihe, die bei mir im Flugzeug immer sehr leiden. Hierfür habe ich den neuen Alverde Intensiv Lippenbalsam mit Granatapfel und Karitébutter eingepackt. Den Winter über habe ich den Alverde Calendula Lippenbalsam in Stickform in der Handtasche gehabt und er hat gute Dienste geleistet. Für extrem spröde Flugzeuglippen kommt nun die Minitube (10 ml) zum Einsatz, deren veganer Bio-Inhalt u.a. aus Aloe Vera, Jojobaöl, Granatapfelkernöl und Karitébutter besteht.


Hands up

Für meine trockenen Hände nehme ich die Minitube der Alverde Handcreme mit. Sie pflegt nicht nur die Hände mit Bio-Calendulaöl und Sheabutter, sondern auch die Nagelhaut und kann die Nägel vor Bruch schützen.

Erste-Hilfe-Öl

Für Notfälle wie juckende Haut, eingerissene Nägel oder extrem trockene Lippen kommt der Melvita Roller mit reinem Bio-Arganöl mit an Bord (jetzt im Winter habe ich den sowieso immer in der Handtasche dabei). Das wertvolle Öl aus Marokko gilt seit Jahrhunderten als Schönheitsgeheimnis der Berberfrauen, die es für Haut und Haare, aber auch zum Kochen verwenden. Es pflegt selbst trockenste Haut wieder streichelzart und schützt vorn äußere Einflüsse wie Klimaanlagenluft. Der Duft des Arganöls ist schön neutral und man spürt die Regenerationskraft sofort nach dem Auftragen.

 Einschlafhilfe

So, die Haut hat sich nun gut vorbereitet auf den langen Flug, draußen wird es dunkel und man sollte so langsam einschlafen, schließlich hat China 6 Stunden Zeitvorsprung und dort ist schon nach Mitternacht. Der Lavendelroller von L’Occitane erleichtert das Einschlafen dank Lavendelöl in Bio-Qualität, das Geist und Körper entspannt und ins Land der Träume schickt.


Schnell sauber & strahlend
Kurz vor der Landung sollte man sich dann kurz mal auf die Bordtoilette schleichen und sich selbst und seine Haut fit machen – um die Reste des Vortages-Make-ups runter zu kriegen, nehme ich noch die Facial Radiance Pads von First Aid Beauty mit an Bord. Sie  enthalten Gurken-, Zitronen- und Süßholzwurzelextrakte, die die Haut peelen, tonen und die Poren verfeinern. Da auch die Pads für sensible Haut geeignet sind, nehme ich sie im Flugzeug ausnahmsweise auch schnell zum Abwischen von Mascararesten. Das funktioniert auch noch gut auf dem Sitz, denn nun ist erstmal Entspannung angesagt:


Macht müde Augen munter


Es folgt die Anti-Stress-Maske für die Augen: Die Stress Relief Eye Mask von Estée Lauder ist der Klassiker und praktischerweise ist jede Maske einzeln verpackt, so dass eine davon locker in den Flugzeugbeutel hinein passt. Innerhalb 10 Minuten entspannen die Pads mit Vitamin A, Hyaluronsäure, Aloe Vera und Gurkenblütenextrakt die strapazierte Augenpartie, mildern Irritationen und verbessern den Feuchtigkeitsgehalt, wodurch Schwellungen, Augenringe und Fältchen verschwinden. Ich liebe diese  Maske – am liebsten würde ich sie jeden Tag auflegen, dazu einen Cappuccino in der Hand, Beine hochlegen und entspannen... 

Intensivpflege für die Augen


Danach kommt noch die Primavera Intensiv Augencreme mit Rose und Granatapfel zum Einsatz, damit man den Augen den ganzen Tag nicht ansieht, was sie in den letzten Stunden durchgemacht haben. Die vegane Bio-Augencreme mit Rosenöl, Granatapfelsamenöl und Lilienextrakt  fördert die Zellerneuerung und schützt die Haut vor Angriffen freier Radikale. Augentrostextrakt besänftigt gereizte Haut und mildert Schwellungen. Die Creme ist sehr angenehm und zieht schnell ein, obwohl sie so reichhaltig ist – perfekt um die dauergestresste Augenpartie während der Rundreise zu beruhigen.


Teint-Optimierer

So, nun folgt der Gang zur Bordtoilette und die „Restaurierung“ des Gesichts :)
Step 1 ist die Biotherm CC Cream – diese werde ich auch schon am Nachmittag zuvor vor dem Flug auftragen, weil sie absolute Feuchtigkeit schenkt und den Teint korrigiert, ohne dabei etwas abzudecken oder gar abzufärben (wer möchte schon vollgeschminkt in Flugzeug steigen, wenn man weiß, dass man irgendwann einschlafen wird?)
Die superleichte und angenehme CC Creme aus der Aquasource Linie zaubert ein mattes Finish und sorgt für eine frische Ausstrahlung. Ich kann sie generell für Reisen empfehlen, da sich die Haut damit selbst an langen Tagen "entstresst" anfühlt.

Die Benefit-Zauberkünstler


Sollte das nicht ausreichen nach der Nacht im Flugzeug, muss doch eine leichte Foundation her, und zwar die „hello flawless oxygen wow „ von Benefit (hier eine längere Review). Sie ist glücklicherweise als Mini in einem der tollen Benefit Beauty Kits enthalten, dazu später mehr.


Um Augenringe und eventuelle Pickelchen perfekt abzudecken ist auch noch Boi-ing von Benefit bei den Flugzeug-Mini-Beauties mit drin: Der cremige Concealer mit der starken Deckkraft ist im unten gezeigten Set gleich in 2 Farbnuancen enthalten – so dass man auf der Flugzeugtoilette schnell mal den perfekten Ton für jede Unregelmäßigkeit zusammen mischen kann.

Stewardessen-Tipp:
Wusstet Ihr übrigens, dass das Licht in Flugzeugtoiletten angeblich solche Frequenzen hat, dass man jedes Härchen sieht? Eine Stewardess hat mir mal den Tipp gegeben, dort die Augenbrauen zu zupfen – man würde bei dem fiesen Licht nichts übersehen. Also Ladies, Pinzetten beim nächsten Flug nicht vergessen ;)


Für eine schöne Landung



Zu guter letzt die Kür: Mascara und Lipgloss auftragen und dann perfekt geschminkt auf den Sitzplatz zurück wanken, bevor die Gurtzeichen wieder angehen: Die traumhafte Lash Dominion Mascara und mein Lieblingslipgloss, beide von bareMinerals, gibt es ebenfalls im Miniformat: Mit dem Marvelous Moxie Gloss in „rebel“ kann man nicht viel falsch machen – die Farbe passt zu jedem Teint, und die Mascara zaubert in Sekundenschnelle selbst unter den schlechtesten Umständen (also auch im "Bordbadezimmer") voluminöse Wimpern. 



Schnell noch mit den Fingern den passenden Lidschatten („Debutante“ oder „Waltz“ – ebenfalls im Set, s.u., enthalten) auftupfen, und fertig ist die Boeing-Beautyqueen.



Eine Übersicht über alle Produkte:




First Aid Beauty „Ultra Repair Cream & „Radiance Pads“ – nur im Set erhältlich, s.u.

Avène Thermalwasserspray 50 ml, in Apotheken für ca. 2,90 € erhältlich

Alverde Intensiv Lippenbalsam – bei DM für ca. 2,50 € erhältlich

Alverde Handcreme Calendula – 25 ml – bei DM für ca. 0,55 € erhältlicj

L’Occitane Lavendel Entspannungs-Roll-On Bio – 10 ml – 14,50 € – hier erhältlich

Estée Lauder Stress Relief Eye Mask – 10 Sachets mit je 2 Pads – ca. 52 – hier 

Primavera Intensiv Augencreme Rose Granatapfel – 15 ml – 39  – hier erhältlich

Melvita Arganöl Roll-on – 10 ml – ca. 10 € – hier erhältlich

Benefit BOI-ING & Hello Flawless Make-up – als Minis im Beauty Kit erhältlich, s.u.

Biotherm Aquasource CC Gel – 30 ml – ca. 27 € – hier erhältlich

BareMinerals Moxie Lipgloss, Lash Domination Mascara & Lidschatten – als Minis nur im Set erhältlich, s.u.


Besondere Reise- und Miniatur-Sets

Einige der Produkte, die mit in den Zipbeutel kommen, sind nur in Sets erhältlich, diese stelle ich euch hier noch kurz vor:

First Aid Beauty „Faves to go“

Das Kennenlernset der Erste-Hilfe-Linie für sensible Haut beinhaltet neben der Ultra Repair Cream und den Radiance Pads auch noch eine 59-ml-Tube des Face Cleansers. Super als Einstiegsset, um die Linie für gestresste Haut kennenzulernen.


Benefit „how to look the best at everything!“     

Der Name sagt schon alles: Hier ist genau das enthalten, was man für den perfekten Teint braucht. Nämlich der POREfessional PRO balm zum Verfeinern des Erscheinungsbilds (als Mini mit 7,5 ml), meine Lieblingsfoundation hello flawless oxygen wow (7,0 ml), der geniale boi-ing Concealer in den Farbtönen 01 & 02 (2 x 1,5 g) und das hello flawless Abdeckpuder (4,0 g, mit Pinsel).

Wie jedes Benefit Beauty Kit ist es absolut cool verpackt – zu schade, dass ich die Minis für den Flug aus der hübschen Spiegeldose rausnehmen muss. Richtig toll finde ich, dass es das Set in 3 Farbvariationen gibt: bright für helle, medium für mittlere und deep für dunklere Teints.

Jedes Set kostet 33 Euro und ist erhältlich beim benefit Onlineshop


bareMinerals Greatest Performers

Neben meinen oben gezeigten Lieblingen Lash Domination Volumizing Mascara (hier als 1,5-ml-Mini in schwarz) und Moxie Lipgloss (2,25 ml in „rebel“) sind in diesem tollen Set  für unterwegs auch der Prime Time Foundation Primer (farblos, 4,5 ml), ein Mineral Veil Finishing Puder (0,75 g), das Rouge „Beauty“ (0,57 g) und der READY 2.0 Duo-Lidschatten enthalten. Ein super Set für einen bareMinerals Fan wie mich, mit allen Highlights im Handtaschenfomat.

Das Set kostet ca. 30 € und ist bei uns exklusiv über QVC (auch online) erhältlich






























1 Kommentar:

  1. sehr schöne kleine Sachen hast Du da gefunden, vor allem die Sets von bareminerals und benefit finde ich toll!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen