Donnerstag, 15. Mai 2014

Sonnenpflege - der große Urlaubs-Selbst-Test


Die letzten Tage haben wir in sonnigeren Gefilden verbracht (Urlaubsbericht folgt), und dort hatten wir die Möglichkeit, eine schöne Auswahl sehr verschiedener Sonnenprodukte zu testen - sowohl für Kinder als auch für sensible Erwachsenenhaut.


Sonnenschutz für Kinder - mineralisch oder chemisch?

Da Kinderhaut noch sehr dünn und dadurch empfindlich ist, ist sie nicht nur durchlässiger für Sonnenstrahlen, sondern auch für Inhaltsstoffe aus der Sonnenpflege. Deshalb sollte man bei Kinder auf Parfum-, Farb- und Konservierungsstoffe oder Emulgatoren verzichten, da sie die Haut reizen können. Auch chemische UV-Filter stehen unter Verdacht, hormonähnlich zu wirken und Allergien auszulösen. Deswegen empfiehlt z.B. Ökotest Kindern, Schwangeren und stillenden Müttern Bio-Cremes mit rein mineralischem UV-Schutz. Dabei reflektieren kleinste mineralische Pigmente wie Mini-Spiegel die schädlichen Strahlen auf der Hautoberfläche. 


Weitere Vorteile der rein mineralischen Filter sind, dass die Produkte dann meistens Bio sind und auch keine sonstigen bedenklichen Stoffe enthalten und dass sie sofort wirken, da sie nicht in die Haut eindringen (müssen). Vorteil der Produkte, die auch chemische Filter enthalten, ist die einfachere Anwendung und weitere Extras wie Infrarotschutz oder besondere Wasserfestigkeit. 

Alverde Sonnenmichel Kinder Sonnenbalsam LSF 30

Beginnen wir mit einem Naturkosmetik-Produkt, das rein mineralische Filter enthält: Der vegane Kinder Sonnenbalsam von Alverde verzichtet auf synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe, Mineralöle und Silikone. Zum mineralischen Filter Titandioxid enthält er  Löwenzahnextrakt und Glycerin, die Feuchtigkeit spenden sowie Sonnenblumen-, Oliven- und Jojobaöl, die die Kinderhaut in der Sonne pflegen. 

Exzellent für die Haut der Kinder – doch leider lässt sich die Creme nur sehr schwer auftragen. Die Konsistenz ist eher salbenartig und Monsieur Mignon mag das leider gar nicht. Jedes Mal fängt er an zu schreien und möchte wegrennen. Dazu kommt, dass er erstmal eine halbe Stunde lang aussieht wie ein kleiner Geist, da ihn die Creme total bleich macht. Das verschwindet nach einer Weile, aber es dauert eben.
Fazit: Optimale Wirkstoffmischung, schwierig in der Anwendung - wenn man nicht gleich danach raus muss und nicht den ganzen Körper eincremen muss, mein Favorit.

Alverde Sonnenmichel Kinder Sonnenbalsam LSF 30, 150 ml, ca. 5,50 €, erhältlich bei DM


Daylong™ baby SPF 30 Creme

Auch diese Sonnencreme, die bereits für Säuglinge geeignet ist, enthält rein physikalische Filter (Zinkoxid/Titaniumdioxid), ist aber kein zertifiziertes Bio-Produkt. Sie lässt sich weitaus besser verteilen als die von Alverde und zieht schneller ein, ohne dass sich unser Kleiner über die Auftrageprozedur beschwert. Der Duft ist neutral, fast unbemerkbar und das enthaltene Glycerin pflegt die Haut gut.

Leider bekommt Monsieur Mignon 10 Minuten nach dem Auftragen einen heftigen Ausschlag im Gesicht, der sich zum Abend hin zwar bessert, aber zwei dicke rote Flecken sind auch am nächsten Tag noch auf seinen Bäckchen zu sehen. Das könnte natürlich auch Sonnenbrand sein - doch dann hätte die Creme auch lichtschutzttechnisch versagt, denn der Kleine war die meiste Zeit im Schatten und auch nicht den ganzen Tag unterwegs. Ich kann es mir nicht erklären, denn im letzten Sommer hatte er nur auf eine Sonnencreme mit chemischen Filtern reagiert. Zudem enthält diese auch keine Konservierungsstoffe, die für die Reaktion verantwortlich sein könnten. Sie wird auch von Haut- und Kinderärzten bei kleinen Neurodermitikern empfohlen - hier scheint unser Schatz, der sonst eigentlich keine Hautprobleme mehr hat, die große Ausnahme zu sein.
Fazit: Leider nichts für uns.

Daylong™ baby SPF 30 Creme, 50 ml, UVP 12,50, erhältlich in Apotheken


Lancaster Sun for Kids Invisible Mist Wet Skin Application für den Körper SPF 50 

Neben einer Kombination an UVA- und UVB-Filtern, hat Lancaster für seine Produkte eine Infrarot-Technologie entwickelt, die die Kinderhaut zusätzlich vor den sehr tief eindringenden, schädlichen Infrarot-Strahlen schützt. Auch hier ist Glyzerin als Feuchtigkeitsspender enthalten sowie Babassu-Öl und reizlinderndes Pro-Vitamin B5. Der große Vorteil der Luxus-Sonnenpflege: Die Produkte sind wasser-, schweiß- und sandresistent und dank der "Wet Skin Application" kann das Spray auch auf nasse Haut aufgetragen werden und zieht in Sekundenschnelle ein!

Dank der Nebelspray-Funktion lässt es sich super aufsprühen und fettet nicht. Da wir es auf die trockene Haut aufgetragen haben, klebt es am Anfang etwas. Der Schutz ist super, die Verträglichkeit auch und selbst das Wasser, das wir am Testtag unter einem Riesenwasserfall abbekommen haben, konnte dem Schutz nichts anhaben.
Fazit: Für Strandtage und Freibadaufenthalte die optimale Wahl!

Lancaster Sun for Kids Invisible Mist Wet Skin Application für den Körper SPF 50, 125 ml, UVP 29,00 €

Sonnenpflege für (empfindliche) Erwachsene

Rituals sun Protection milky spray Lichtschutzfaktor 30 

Ich liebe den super Sprüheffekt dieses Sprays, das den ganzen Körper mühelos in eine leichte Sonnenschutzwolke einhüllt und schnell einzieht. Es erinnert mich an einen Sonnenschutz, den ich vor 4 Jahren in den USA gekauft hatte und mich hinterher furchtbar geärgert habe, dass ich nicht noch ein paar Dosen davon importiert hatte, denn diese geniale Sprühfunktion gar es bei uns nirgendwo. Jetzt habe ich sie wieder gefunden - und zwar bei Rituals. Was dieses Spray noch besser macht als seinen amerikanischen Konkurrenten ist die Konsistenz: das "milky spray" ist - wie der Name schon sagt - eine Sonnenmilch zum Sprühen, das andere Produkt war eher eine etwas klebrige, transparente Lotion. Also volle Punktzahl für Anwendung und Konsistenz. Auch der Duft ist unaufdringlich angenehm. 

Der UVA/UVB-Schutz wird hier kombiniert aus mineralischen Filtern und einem natürlichen Antioxidanzienkomplex auf der Grundlage von Weißem Tee, Vitamin E und Ginkgo Biloba. 
Fazit: Mein Favorit für den Körper!

Rituals sun Protection milky spray LSF 30, 200 ml, 18,50 €, hier erhältlich

Daylong™ ultra face SPF 25 & extreme Stick SPF 50+ 

Dieser Sonnenschutz speziell für das Gesicht enthält chemische Lichtschutzfilter und die antioxidativ wirkenden Vitamine A, C und E, die sonnenbedingter Hautalterung vorbeugen. Optimal ist die Creme als Sommeralternative zur Tagespflege, da sie sich auch als Make-up-Unterlage eignet. Auch die Erwachsenenversion enthält keine PEG-Emulgatoren oder Konservierungsmittel. Doch auch hier kam es bei meinem Mann am Abend zu Hautausschlägen an den Wangen. Ich selbst habe sie gut vertragen, hatte den ganzen Tag ein angenehmes Gefühl und werde sie gerne weiter verwenden.

Den Stick habe ich auf allen drei Nasen getestet - hier gab es keine Ausschläge. In der Minigröße ist er optimal für unterwegs und um sonnenintensiven Zonen wie Nase, Ohren etc. zwischendurch nochmal eine Extraportion Schutz zu gönnen.
Fazit: Der Stick bleibt den ganzen Sommer über in der Handtasche, die Face Cream i(n meine)m Badezimmerschrank.

Daylong ultra face Creme SPF 25, 50 ml Dispenser, UVP 16,90 €
Daylong extreme Stick SPF 50+, 8ml, UVP 9,50 €

erhältlich in Apotheken


BIOTHERM Huile Solaire Soyeuse LSF 15 & Crème Solaire Dry Touch LSF 30

Ich bin ein Riesenfan von Trockenölen, die schnell in die Haut einziehen, nicht fetten und dennoch perfekt pflegen und Feuchtigkeit spenden. Dieses Sonnenöl von Biotherm hat genau diese Eigenschaften und zusätzlich schützt es die Haut bei kürzeren Sonnenaufenthalten mit einem Lichtschutzfaktor von 15. Es hinterlässt einen schönen Schimmer auf der Haut und schenkt mir ein perfektes Pflegegefühl!
Die ölfreie Biotherm Sonnencreme DRY TOUCH kitzelt meine Nase mit einem leichten, erfrischenden Zitrusduft, sehr lecker! Dank eines Mineralienkomplexes mattiert die Creme den sonnengeplagten Teint: Auch nach zwei Stunden fühlt sich meine Haut noch super an – schön matt und trotzdem spannt nichts. Bis zum Abend hin habe ich eine angenehm durchfeuchtete Haut ohne Rötungen. Perfekt!
Fazit: Das Öl wird mein Begleiter für halbschattige Freibadbesuche und Picknicks in diesem Sommer. Und die geniale Dry Touch Creme kommt ab sofort für jeden Tag in Frage, den ich hauptsächlich im Freien verbringe. Oder für die Vormittage, an denen mein Gesicht einen Zitruskick vertragen kann... sofern sie nicht mein Mann stibitzt, denn sie ist sein absoluter Favorit unter allen Testprodukten!

Biotherm HUILE SOLAIRE LSF 15, 125 ml, ca. 26 €
Biotherm SOLAIRE CRÈME DRY TOUCH LSF 30, ml, ca. 24 €


Alverde sensitiv Jojoba Sonnenmilch LSF 30 & Sonnencreme LSF 30

Die rein mineralischen Bio-Sonnenprodukte von Alverde sind fast genauso schwer zu verteilen wie die Kinder-Sonnencreme. Aber dafür schenken sie sensibler Haut einen umfassenden Schutz ohne irritierende Inhaltsstoffe. Beide Produkte sind vegan und enthalten Glycerin, Sonnenblumen-, Jojoba- und Olivenöl sowie Vitamin E als Radikalfänger, bieten also auch Schutz vor Hautalterung und Pigmentflecken. Sie riechen sehr angenehm und leicht blumig, aber gerade noch so, dass auch der Papa Gefallen daran findet. Was ihm weniger gefällt ist die Auftrageprozedur und der Weißschimmer, der erst einmal für lange Zeit auf der Haut zu sehen ist und stark glänzt.


Fazit: Beste Verträglichkeit und super Schutz. Die Milch ist eher für Poolaufenthalte geeignet und zieht etwas schneller ein, die Creme in der Tube ist praktisch für unterwegs.

Alverde Sonnencreme sensitiv Jojoba LSF 30, 75 ml, 4,95 €, erhältlich bei DM
Alverde Sensitiv Sonnenmilch Jojoba LSF 30, 200 ml, 7,45 €, erhältlich bei DM


Repair-Pflege für jeden Hauttyp von Avène


Mein langjähriger Après-Favorit für Sonnentage ist die Repair-Emulsion von Eau Thermale Avène. Sie ist super feuchtigkeitsspendend und kühlt die erhitzte Haut angenehm ab. Teilweise benutze ich sie im auch Winter einfach als Bodylotion, weil sie so lecker nach Sommer & Sonne duftet. 
Ich habe sie Monsieur Mignon und seinem Papa auf die irritierten Stellen nach der Benutzung der daylong Cremes aufgetragen, und selbst da wirkte sie entzündungshemmend dank des vielen beruhigenden Thermalwassers, das darin enthalten ist.
Fazit: Ohne diese After-Sun-Pflege gehen wir nicht mehr in den Urlaub!

Eau Thermale Avène Repair Emulsion, 400 ml, 19,90 €, erhältlich in Apotheken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen