Dienstag, 1. April 2014

Nonabox, die Zweite!

Was für eine schöne Überraschung: Letzte Woche landete nochmal eine Test-Nonabox bei uns – und dieses Mal war die Hauptfarbe Blau statt Pink! Da es wieder eine spezielle Bloggerbox war, sind die Inhalte nicht an ein bestimmtes Alter angepasst und daher aus verschiedenen Boxen zusammengemischt.

Was war dieses Mal drin?




Wie auch in der ersten Box besteht das Begrüßungsschreiben aus einer netten Karte mit Bastelidee – dieses Mal Serviettenringe für das Osterfrühstück, die ganz einfach zu machen sind, aber sehr niedlich und originell aussehen.


Wandsticker von I-love-Wandtattoo.de 
Die fünf kleinen Schmetterlingssticker in Grün machen sich bestimmt gut auf Fenstern, Spiegel oder in einer anderen Ecke des Kinderzimmers. Für eine größere Fläche reichen sie leider nicht aus, da sie wirklich klein sind. Doch die Qualität scheint ganz okay zu sein und wer weitere Sticker bei i-love-wandtattoo bestellen möchte, findet in der Box auch noch einen 30%-Gutscheincode für den Onlineshop und weitere Rabattcoupons für Freunde.
(Wert: 5 €, erhältlich bei I-love-Wandtattoo.de)

Zoolaloo - Postkarten
Die Kärtchen mit Tiermotiven sind ganz nett, aber nicht sooo schön, dass ich sie mir irgendwo gekauft hätte oder zu speziellen Anlässen verschicken würde. Zoolaloo stellt normalerweise Babykleidung mit den Tiermotiven her – hier finde ich sie auch wieder passender als als Kartenmotive. (Wert: ca. 2,50 €)

Prentu - Magnet
Der beiliegende Magnet ist 7,5 mal 10 cm groß und soll auf den Kühlschrank geklebt die Mamas daran erinnern, was ihr Baby essen darf und was nicht. Da fühle ich mich als Mama ein wenig auf den Arm genommen, denn wer gibt seinem Bab schon Fastfood im ersten Lebensjahr? Und dass mein Kind Obst, Gemüse und Milchprodukte essen sollte, ist ja auch jedem klar, oder?
Prentu ist ein Online-Shop für Fotobücher etc. – und eben auch für solche Magnete, die man mit eigenen Motiven bedrucken kann. Aber nicht nur der Text, sondern auch die Druckqualität des Magnets überzeugt mich leider überhaupt nicht. (Wert ca. 3 €) 


NUK Easy Learning System Cup 1
Diesen Trinklernbecher hatten wir selbst gekauft, als Monsieur Mignon ca. 7 Monate alt war. Leider mochte er ihn überhaupt nicht und hat sich sehr viel Zeit gelassen mit dem Trinken aus dem Becher.
An sich finde ich, dass das Trinklernsystem von NUK und vor allem dieses Becher sehr gut gemacht ist, er tropft nicht so sehr wie andere Becher und sieht auch gut aus. Selbstverständlich ist er BPA-frei und hat ergonomische Anti-Rutsch-Griffe. Nur unserem Kind hat er damals eben nicht so zugesagt.
(Wert: 8,29 €, in Drogeriemärkten erhältlich)

Julius Zöllner –  Lätzchen 
Das Lätzchen sieht sehr süß aus mit dem Auto fahrenden Hasen und ist für Essanfänger groß genug. Für unsere Zwecke schon etwas zu klein, aber sehr praktisch dank des seitlichen Klettverschlusses. Hinzu kommt, dass es super flauschig und bei 60 Grad waschbar ist. Was will man mehr bei einem Lätzchen (außer vielleicht Ärmel?)?
(Wert: ca. 9 Euro, mehr Infos unter www.julius-zoellner.de)



Töpfer - Babycare - Bodymilk 
Für mich das Highlight dieser Box, denn als ich den Flacon öffne, duftet es nach Zitronen-Buttermilch-Eis, das es in meiner Kindheit immer nur im Nordseeurlaub gab. Und auch die Konsistenz ist supersahnig und – noch besser - zieht sofort ein. Die Lotion enthält aber keine Zitronenbuttermilch, sondern Bio-Calendula, Bio-Sheabutter und hochwertige Bio-Öle, die Reizungen lindern sollen und den natürlichen Säureschutzmantel zarter Babyhaut bewahren. 
Sie ist frei von Farb-, Konservierungs- und synthetischen Duftstoffen sowie Rohstoffen auf Mineralölbasis und hat sowohl von Derma-Test als auch von Ökotest das Siegel „sehr gut“ erhalten. Das bekommt sie von mir ebenfalls! 
Da Monsieur Mignon jedoch sowieso seine eigene Körperlotion hat, wird diese Flasche ganz schnell in Mamis Badezimmer wandern und meine rauen Beine streichelzart pflegen ;)
(ca. 6 €, in Drogeriemärkten erhältlich).

Lässig Bilderbuch - Lela entdeckt das Leben
Das kleine Gummikitz Lela von Lässig finde ich total süß und eine schöne Alternative zum Klassiker unter den Kautschuktieren „Sophie la Girafe“ – zur Zahnungs-Spitzenzeiten war die quietschende Giraffe Monsieur Mignon allerliebstes „Kuscheltier“. Sollte Monsieur irgendwann noch eine kleine Schwester bekommen, so schenken wir ihr auf jeden Fall eine Lela. 
Das Buch allerdings ist jetzt nichts, was man unbedingt haben muss. Die Bilder sind zwar hübsch gemalt, eine wirkliche Geschichte ist aber nicht erkennbar und die Sätze sind zwar nett zum Lernen („Lela rennt vor dem Regen weg. Der Regen ist nass und kühl... Lela freut sich über den Regenbogen. Der Regenbogen leuchtet und glitzert...“) – doch bis die Kinder solche Sätze verstehen, sind die Bilder schon wieder zu langweilig. Mit seinen knapp 2 Jahren spricht das Buch Monsieur Mignon inhaltlich vielleicht an, doch auf den Bildern passiert zu wenig – da sind Wimmelbücher tausendmal interessanter, so dass Lela gleich in der Ecke verschwunden ist.
(7,95 im Buchhandel)




Little Luxuries Fazit: 
Im Vergleich zur ersten Nonabox schneidet die Märzversion, was meine Begeisterung angeht, schlechter ab. Der Gegenwert der Produkte beträgt zwar 40 Euro, doch diesmal sind viele Dinge enthalten, mit denen man (bzw. ich) so gar nichts anfangen kann und so ein richtiges Superprodukt, wie die Lampe oder auch das Pucktuch in der letzten Box, fehlt dieses Mal leider ganz.
Doch wie gesagt, es handelt sich hier um eine bunte Bloggerbox - die Mischung der altersspezifischen Boxen ist immer anders (und geheim, das bleibt ja das Spannende bei der Nonabox).


Gutscheincode für Little Luxuries Leser:
Deshalb gibt es noch ein kleines Goodie für alle, die die Nonabox selbst testen möchten:
Little Luxuries Leser erhalten bei der Bestellung einer Box im Flexi Abo 
oder für die Pre-paid Abos 3, 6 und 12 Monate mit dem Gutscheincode 
Nonablog ganze 20% Rabatt!
Der Code gilt bis zum 30. April 2014 - alle Abo-Bedingungen findet Ihr unter www.nonabox.de

Vielen Dank an Estrella von Nonabox für dieses Goodie! 


  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen