Montag, 3. März 2014

Miris Babyparty ♥

Für meine liebe Freundin Miri habe ich am Samstag eine Überraschungsparty organisiert - mit vielen netten Freundinnen, leckerem Süßkram und lustigen Spielen.
Rosa Cupcakes und pinke Deko für die It's a Girl Party

Wie ihr an der Farbgestaltung erkennen könnt, erwartet Miri in den nächsten Wochen ihre zweite Tochter – und dieser Nachmittag war eine schöne Gelegenheit, im Kreis ihrer liebsten Freundinnen noch einmal in Ruhe einen Kaffee zu trinken, bevor der Trubel als Zweifach-Mama losgeht.

Für mich als Jungs-Mama war es eine gute Chance, die Wohnung ausnahmsweise in Rosa, Pink und Violett zu dekorieren (so dass meine Männer gerne geflüchtet sind). 
Ich danke allen Mädels, die am Samstag bei uns waren, für den netten Besuch, die leckeren Kuchen/Nachtische und die lieben Mitbringsel. Obwohl ich die meisten nur vom kurzen Sehen kannte, war es so ein netter Haufen, dass ich das Ganze gerne wiederholen werde, sollte Miri irgendwann noch ein drittes Kind bekommen ;)
Das Rezept für die Himbeer-Cupcakes findet Ihr am Ende dieses Posts!


Babyparty-Spiele

Da zu einer Baby Party auch die obligatorischen Spiele gehören, gab es bei uns:

Baby-Activity 
Pantomime & Malen von Begriffen rund um Schwangerschaft und Babyzeit - ein paar Beispiele seht Ihr auf dem Foto. Ob man malen oder mimen durfte, wurde mit zwei Duplosteinen (blau und rot...) ausgelost.

Namensfindung mit Buchstabensuppen-Nudeln 
Jede bekommt einen Löffel voll Buchstabennudeln und muss versuchen, damit möglichst schnell einen möglichst langen Mädchennamen zu legen. Einen Punkt gibt es für die Schnellste, drei für die mit dem längsten (existierenden) Namen und zwei Punkte für den zweitlängsten.
Den Gewinner sehr ihr unten auf dem Foto - zum Glück ist der Name für Miris Baby schon so gut wie sicher, so dass sie sich keinen aus unserem Suppen-Repertoire aussuchen muss.

Hipp-Hipp-Hurra
Ein Drei-Gänge-Menü von Hipp als Eiswürfel eingefroren. 
Bei uns war es als Vorspeise Kürbis,   
als Hauptgang Rind-Kartoffel-Karotte 
und als Nachtisch Apfel-Mango.
Hmmmm... lecker (oder auch nicht ;))

Bauchumfang raten
Und zwar nicht in Zentimetern - das wäre ja gemein – sondern jeder bekommt einen langen Geschenkbändel und muss ihn auf die Länge kürzen, die er für den passenden Umfang der werdenden Mama hält.

Foto-Galerie
Jeder Gast bringt ein Babyfoto von sich selbst mit und alle müssen dann raten, wer wer ist. Da Miris Mann eingeweiht war, hatten wir auch ein Foto von Miri, von ihm und von ihrer ersten Tochter, so dass es ganz schön schwierig wurde.



Als "Belohnung" gab es für alle Teilnehmerinnen eine Goodie-Bag mit schönen Beautyprodukten (an dieser Stelle danke ich Nati fürs Sponsoring ).
Die kleinen, weißen Tüten habe ich mit Babyparty-Motiven beklebt, genauso wie die Briefumschläge, in denen Hinweise oder Material zu den Spielen waren, und die Schachtel, in der sie alle aufbewahrt wurden, bis es zur Preisverleihung ging.




Für den rosa Dekowahn habe ich mehrere Hippgläser rosa mit Acrylfarben bepinselt und mit Klarlack fixiert. Anschließend wurden sie mit Masking Tape und Spitzentape beklebt oder mit Geschenkbändeln umwickelt. Dazu passten die pinkfarbenen Tulpen und die Weidenkätzchen aus dem Garten von Monsieur Mignons Tagesmutter perfekt.









Und hier das Rezept für die Himbeer-Cupcakes:

Zutaten und Zubereitung für ca. 20 Stück:
150 g Vollkornmehl
125 g Weizenmehl
120 g Speisestärke
3,5 TL Backpulver
250 g Zucker
1/2 TL Salz
und das Mark einer halben Vanilleschote (oder ein bis zwei Beutelchen echter Vanillezucker) in einer Schüssel vermischen.

175 g weiche Butter mit den Fingern hineinkneten, bis die Masse krümelig ist.

3 Eier in einem hohen Gefäß schaumig schlagen,
200 ml Milch dazu geben und diese Mischung vorsichtig in die Mehlmischung einrühren und dann kurz auf höchster Stufe mischen.

Den Teig in Muffinförmchen geben und bei 160°C (Umluft, sonst 180°) ca. 15 bis 20 Minuten backen (nach 15 Minuten das erste Mal testen, ob der Teig durch ist - Sobald sich oben eine goldene Kruste bildet und kein Teig mehr am Holzstäbchen kleben bleibt: Sofort rausholen und mindesten 20 Minuten abkühlen lassen).

Für das Frosting
150 g Butter schaumig rühren, dann
250 g Puderzucker dazu geben und weiter rühren.
10 frische Himbeeren einrühren, bis alles schön cremig ist.
Zu guter letzt 400 g Frischkäse vorsichtig von Hand einrühren, da sonst das Topping zu flüssig wird bzw. gerinnt. 

Mit einer Spritztülle auf die kleinen Küchlein auftragen. Wer keine Tülle zur Hand hat, kann die Frostingmasse auch in einen Gefrierbeutel füllen und davon eine kleine Ecke abschneiden!

Guten Appetit 



Wir wünschen Miri für die letzten Schwangerschaftstage alles Gute, wenig Sodbrennen, genügend Schlaf und freuen uns schon auf die kleine ??? 






Dieser Post ist Teil der Summerkids-Linkparty von Cuchikind:http://cuchikind.blogspot.de/2014/07/summerkids-linkparty-2-yummy.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen