Dienstag, 18. März 2014

Beauty Shortcuts: Weleda Calendula Wind- & Wetterbalsam

Auch den neu überarbeiteten Wind- und Wetterbalsam von Weleda kann ich leider nur unter den Shortcuts besprechen, da ich ihn in diesem milden Winter nicht ausgiebig testen konnte. Ich hatte ja lange gehofft, dass es nochmal so richtig schön schneit und ich lange Schlittenausflüge mit Monsieur Mignon machen kann, doch inzwischen sind wir ganz froh über den sich anbahnenden Frühling, so dass ich die Mission "Wetterbalsam-intensiv-testen" aufgegeben habe. 

Doch die wenigen Male, die wir ihn in Monsieur Mignons Gesicht auftragen konnte, war ich sehr zufrieden mit der Überarbeitung. Der neue Balsam riecht sehr angenehm und hat eine leichtere Konsistenz als der alte, womit man ihn sehr leicht verteilen kann. Unser Kleiner ließ sich gerne damit eincremen (was nicht immer vorkommt – vor allem, wenn er den Geruch einer Creme nicht mag) und auch nach langen Outdoor-Trips wie Weihnachtsmarktbesuchen oder unseren Ausflügen in Oberjoch, war seine Haut gut geschützt und rosig-zart.

Was ist drin? 
Wie alle Weleda Babyprodukte enthält dieser Balsam keine synthetischen Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe und ist frei von Rohstoffen auf Mineralölbasis. Der Hauptwirkstoff Calendula (Ringelblume) ist bekannt für seine intensiv pflegenden Eigenschaften bei Hautreizungen, ebenso wie Kamille. Mandelöl bewahrt die zarte Babyhaut vor dem Austrocknen und Sesamöl pflegt sie mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E. Der leckere Duft geht vermutlich zurück auf das enthaltene Kokosöl und das schützende Bienenwachs. Wichtig war mir auch, dass er kein Wasser enthält, denn das kann die Haut bei sehr kalten Temperaturen zusätzlich belasten.  

Fazit: Perfekt für die sensible Babyhaut im Winter oder bei starkem Wind - ein Klassiker! 

WELEDA Calendula Wind- und Wetterbalsam, 30 ml, ca. 5,95 € 

Foto: PR Weleda 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen