Sonntag, 15. September 2013

Das macht die Haare schön...


Seit Monsieur Mignon auf der Welt ist, habe ich zwei große Haarprobleme:
1. Die Haarlängen und Spitzen sind extrem trocken
2. Der Ansatz wird sehr schnell wieder fettig
Hinzu kommt ein übliches Mütterproblem: wenig Zeit.
Selbst wenn ich es schaffe, alle zwei Tage die Haare zu waschen, so tue ich den Spitzen damit nichts Gutes und muss jedes Mal eine halbe Flasche Conditioner oder Haarkur auftragen, um sie anschließend überhaupt kämmen zu können.
Deswegen bin ich zum großen Fan von Trockenshampoos geworden. Ihr angestaubtes Image haben diese kleinen Helfer längst abgeschüttelt, inzwischen bietet fast jede Haarmarke ein eigenes Trockenshampoo an. Ich habe vier davon über mehrere Wochen getestet und präsentiere Euch heute meinen Favoriten.


Trockenshampoos bieten neben dem extremen Zeitvorteil ein weiteres Plus für schlaffes Haar: Sie sorgen für ein tolles Volumen! Deshalb verwenden viele Stylisten Trockenshampoos auch in frisch gewaschenem Haar, um dieses z.B. für Hochsteckfrisuren griffiger zu machen. Für meinen alten Job habe ich mal den Hairstylisten des zweiten Sex and the City Kinofilms interviewt und der meinte, das Trockenshampoo wäre für diesen Film sein wichtigstes Utensil gewesen.

Er verwendete NATURIA von René Furterer und genau dieses Produkt bekommt auch Platz eins in meinem Test:

René Furterer NATURIA – the luxurious winner
Unter den Trockenshampoos ist NATURIA in der Tat das Luxus-Produkt, denn es ist vergleichsweise luxuriös-teuer (150 ml, ca. 15 €). Doch bisher kann ihm kein anderes das Wasser reichen. Es lässt sich leicht ausbürsten, die Haare sind wieder angenehm fluffig, leicht zu frisieren und halten sogar bis zu zwei Tage durch.

Was ist drin???
Das NATURIA Trockenshampoo enthält nicht nur Kieselsäure, Tonerde und Reispulver, die auch in anderen Pudershampoos vorkommen und dafür bekannt sind, dass sie Talg und Schmutz absorbieren, sondern auch ätherische Öle (Kümmel, Pfefferminze und Basilikum), die die Kopfhaut klären, erfrischen und beruhigen. Dank eines patentierten Mikropuder-Komplexes lässt es sich wieder ganz einfach ausbürsten.

Platz 2 belegt das HAFERMILCH Trockenshampoo von KLORANE (ca. 9 Euro, erhältlich in Apotheken), das von Kate Moss und Karl Lagerfeld in Interviews immer wieder gerne als ihr absolutes Lieblings-Hairstylingprodukt genannt wird. Vom Duft her ist es fast angenehmer als NATURIA, hält jedoch höchstens einen Tag und ist daher nur Vize-Meister.

Weitere Produkte im Test waren das Got2b Rockin’ It Dry Shampoo von Schwarzkopf (200 ml für ca. 5 €) und das Balea Trocken Shampoo von dm, das ich mir zum Glück nur als Reise-Minispray für 1,99 gekauft hatte, da es leider nicht gut hält und vom  Geruch her auch nicht wirklich toll ist. Rockin It riecht immerhin noch ganz nett zitronig und sieht cool aus, hält aber leider auch nicht lange.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen